MEINE PHILOSOPHIE

Ich sehe Bewegung nicht in dem Sinne an, dass

man sich anpassen sollte, um seinen „Erfolg“ zu

haben. Bewusst oder unbewusst führt das zu

Schauspielerei im Leben und sich immer mehr zu

verdrehen. Kein Wunder, dass damit auch

Bewegungs- und Denkstörungen einhergehen. Ich

helfe Ihnen mit meiner eigenen

Bewegungsmethodik dabei, seelische Verdrehungen zu erkennen und sich

trotz aller Widrigkeiten im Leben Ihrem Naturell entsprechend einzigartig

weiter zu entwickeln. Für Kinder habe ich Balancool und für Erwachsene

Balanceness entwickelt. Beide Methoden nutze ich sowohl in Einzelstunden als

auch in Gruppentrainings in meiner Praxis oder für die Bewegungsarbeit mit

Schulklassen. Nebenstehend finden Sie ein Video, das die grundlegende

Arbeitsweise erklärt. Für nähere Fragen oder Buchungswünsche zu Vorträgen,

Workshops oder Ausbildungen bitte ich Sie, mich über E-Mail zu kontaktieren.

MEIN FACHLICHER HINTERGRUND

Ich hatte das Glück, dass meine bisherigen Erfahrungen im Arbeitsleben immer zu meinem Lieblingsberuf, dem des

Kinesiologen und Bewegungsfachmannes für Herz und Hirn, beigetragen haben.

ANFAHRT

KONTAKT

Dorfstraße 18, 6250 Kundl 0043 (0)664 2099270 balanceness@bewegungswerkstatt.at http://www.bewegungswerkstatt.at http://www.balanceness.at Datenschutz

HERBERT HANDLER

Die Bewegungswerkstatt Herbert Handler,

bietet mit den Balanceness Spielen und

dem Einzigartigkeitstraining ein dem Leben

zugewandtes Bewegungskonzept für die

Gesundheit, das Lernen und den Sport.

Die Tools, also die Geräte die ich verwende, finden Sie in der Broschüre.

LEBEN

Gesundheitsberuf Ich habe 13 Jahre lang als Pflegehelfer in einem Rehabilitationszentrum gearbeitet. Das schulte meine kinästhetische Bewegungserfahrung. Querschnittgelähmte Menschen so zu bewegen, dass die möglich „schön“ und angenehm in Bewegung waren - das verlangte Empathie & Aufmerksamkeit. Zwei Eigenschaften, die meine Sinne für die Bewegung, die meine Klienten heute suchen, noch mehr verfeinerte.

SCHULE

Kinesiologe Das schulische Lernen hat mich schon als kleinen Jungen interessiert. Warum und wie lernt jemand etwas besser als der andere? Seit Jahren bin ich Ausbilder in der Kinesiologie. Ich unterrichte im Wifi Tirol. In Gesprächen und Workshops mit Lehrern, die die Kinesiologie als Lernerleichterung einsetzen möchten, habe ich viel Erfahrungsaustausch, was Kinder brauchen, um ihre Ideen mit dem schulischen Lernen effektiv verbinden zu können.

SPORT

Lebens- und Sozialberater, eingeschränkt auf sportwissenschaftliche Beratung In meinen jungen Jahren war ich 15-mal Tiroler Meister in verschiedenen leichtathletischen Disziplinen. Nach Beendigung meiner aktiven Laufbahn absolvierte ich an den Bundesanstalten für Leibeserziehung in Innsbruck und Linz die staatliche Ausbildung zum Trainer für allgemeine Körperausbildung. In meiner Praxis und in meinen Ausbildungen ist diese Grundlage nach wie vor sehr wichtig.

Eindrücke aus der Bewegungswerkstatt in Kundl

Lieben Sie das Leben und wollen Sie so das Lernen oder Ihre Gesundheit fördern? Dann haben Sie schon halb gewonnen. Die anderen 50 % sind tägliches Training der eigenen Ideale, des Naturells und Ihres Enthusiasmus.  Das Video erklärt, wie das geht.

MEIN FACHLICHER HINTERGRUND

Ich hatte das Glück, dass meine bisherigen Erfahrungen im

Arbeitsleben immer zu meinem Lieblingsberuf, dem des

Kinesiologen und Bewegungsfachmannes für Herz und

Hirn, beigetragen haben.

ANFAHRT

MEINE PHILOSOPHIE

Ich sehe Bewegung nicht in dem

Sinne an, dass man sich anpassen

sollte, um seinen „Erfolg“ zu haben.

Bewusst oder unbewusst führt das

zu Schauspielerei im Leben und

sich immer mehr zu verdrehen. Kein

Wunder, dass damit auch

Bewegungs- und Denkstörungen einhergehen. Ich helfe

Ihnen mit meiner eigenen Bewegungsmethodik dabei,

seelische Verdrehungen zu erkennen und sich trotz aller

Widrigkeiten im Leben Ihrem Naturell entsprechend

einzigartig weiter zu entwickeln. Für Kinder habe ich

Balancool und für Erwachsene Balanceness entwickelt.

Beide Methoden nutze ich sowohl in Einzelstunden als auch

in Gruppentrainings in meiner Praxis oder für die

Bewegungsarbeit mit Schulklassen. Nebenstehend finden

Sie ein Video, das die grundlegende Arbeitsweise erklärt.

Für nähere Fragen oder Buchungswünsche zu Vorträgen,

Workshops oder Ausbildungen bitte ich Sie, mich über E-

Mail zu kontaktieren.

Die Tools, also die Geräte die ich verwende, finden Sie in der Broschüre.
Bewegungswerkstatt 19

LERNEN

Kinesiologe Das schulische Lernen hat mich schon als kleinen Jungen interessiert. Warum und wie lernt jemand etwas besser als der andere? Seit Jahren bin ich Ausbilder in der Kinesiologie. Ich unterrichte im Wifi Tirol. In Gesprächen und Workshops mit Lehrern, die die Kinesiologie als Lernerleichterung einsetzen möchten, habe ich viel Erfahrungsaustausch, was Kinder brauchen, um ihre Ideen mit dem schulischen Lernen effektiv verbinden zu können.

SPORT

Lebens- und Sozialberater, eingeschränkt auf sportwissencahftliche Beratung In meinen jungen Jahren war ich 15-mal Tiroler Meister in verschiedenen leichtathletischen Disziplinen. Nach Beendigung meiner aktiven Laufbahn absolvierte ich an den Bundesanstalten für Leibeserziehung in Innsbruck und Linz die staatliche Ausbildung zum Trainer für allgemeine Körperausbildung. In meiner Praxis und in meinen Ausbildungen ist diese Grundlage nach wie vor sehr wichtig.

LEBEN

Gesundheitsberuf Ich habe 13 Jahre lang als Pflegehelfer in einem Rehabilitationszentrum gearbeitet. Das schulte meine kinästhetische Bewegungserfahrung. Querschnittgelähmte Menschen so zu bewegen, dass die möglich „schön“ und angenehm in Bewegung waren - das verlangte Empathie & Aufmerksamkeit. Zwei Eigenschaften, die meine Sinne für die Bewegung, die meine Klienten heute suchen, noch mehr verfeinerte.

Eindrücke aus der

Bewegungswerkstatt in Kundl

Lieben Sie das Leben und wollen Sie so das Lernen

oder Ihre Gesundheit fördern? Dann haben Sie schon

halb gewonnen. Die anderen 50 % sind tägliches

Training der eigenen Ideale, des Naturells und Ihres

Enthusiasmus.

Das Video erklärt, wie das geht.